Coronavirus
Informationen für Sportvereine und Verbände

Wie alle gesellschaftlichen Bereiche ist auch der Thüringer Sport von den Auswirkungen des Coronavirus´ stark betroffen. Jegliche Veranstaltungen waren abgesagt, Sporteinrichtungen geschlossen, der gesamte Thüringer Trainings- und Wettkampfbetrieb ruhte und ist noch immer stark eingeschränkt. Die Gesundheitsprävention hat Vorrang!

Jetzt sind Teamgeist und Solidarität angesagt! Der LSB Thüringen wird in dieser besonderen Krisensituation seine Vereine und Fachverbände insbesondere auch bei der Abwendung finanzieller Schäden unterstützen und Hilfestellung leisten. Auf dieser Seite informieren wir aktuell über Entwicklungen und Entscheidungen, versuchen drängende Fragen zu beantworten und hilfreiche weiterführende Inhalte zur Verfügung zu stellen. 

#StayStrongTogether

Weiterhin gelten die Vorgaben zur sozialen Distanz und Hygiene, die von jedem von uns berücksichtigt werden sollten! Wir alle müssen uns unserer sozialen Verantwortung bewusst sein und mithelfen, die weitere Ausbreitung des Virus einzudämmen.

Haben Sie weitere Fragen?

Diese Seite wird fortlaufend ergänzt. Haben Sie weitere Fragen oder Themen, zu denen Sie mehr wissen wollen? Dann schreiben Sie uns, damit wir die Übersicht erweitern können.

E-Mail schreiben


1. Informationen des LSB Thüringen und der Thüringer Sportjugend

Organisierter Trainingsbetrieb seit 13. Mai unter Auflagen wieder möglich

Seit dem 13. Mai dürfen Thüringens Sportvereine grundsätzlich wieder organisiert Sporttreiben, sofern die Abstandsregelungen eingehalten werden. Um den Sportbetrieb wirklich wiederaufnehmen zu können, das Infektionsrisiko zu minimieren und keine Ordnungswidrigkeiten zu riskieren, gilt es einige Auflagen zu beachten. Unter anderem müssen die Sportvereine vor der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes ein Infektionsschutzkonzept anfertigen.

Die Thüringer Corona-Eindämmungsverordnung vom 12. Mai regelt, dass der organisierte Sportbetrieb im Breiten-, Gesundheits-, Reha- sowie Leistungssport einschließlich der Spezialschulen für den Sport auf und in allen nicht öffentlichen und öffentlichen Sport- und Freizeitanlagen möglich ist. Jegliche Schwimmbäder bleiben dagegen bis 1. Juni geschlossen. Bei der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes berücksichtigt werden müssen dabei die Abstandsregeln und Schutzvorschriften. Auch das Konzept des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport muss beachtet werden. Darüber hinaus hat der Landessportbund Thüringen Handlungsempfehlungen und Muster erarbeitet, an denen sich die Thüringer Sportvereine orientieren sollten.

FAQ Wiederaufnahme Sportbetrieb

  • Ist im gesamten Freistaat Thüringen wieder Training auf Sportstätten möglich?
  • Wie verhält es sich mit vereinseigenen oder privaten Sportanlagen?
  • Was muss man vor der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes machen?
  • Was ist ein Infektionsschutzkonzept?
  • Muss das Infektionsschutzkonzept irgendwo eingereicht werden?
  • Gibt es eine Personenobergrenze für Trainingsgruppen auf und in Sportstätten?
  • Was muss noch beachtet werden?
  • Sind Personen vom Training ausgeschlossen?
  • Was darf man beim Training alles nicht machen?
  • Muss beim Trainingsbetrieb ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden?
  • Sind Wettkämpfe wieder erlaubt?
  • Dürfen Schwimmbäder wieder aufmachen?
  • Sind Arbeitseinsätze wieder möglich?
  • Wer haftet bei Verstößen?
  • An wen kann man sich wenden, wenn man unsicher ist?

Wichtige Dokumente

Videokonferenzen kostenfrei durchführen

Um seine Sportvereine zu unterstützen, stellt der LSB Thüringen im Zuge der COVID-19-Krise das Videokonferenzsystem „BigBlueButton“ kostenlos zur Verfügung.

weitere Infos

LSB-Geschäftsstelle weiterhin erreichbar

Die Geschäftsstelle des LSB Thüringen und der Thüringer Sportjugend ist weiterhin besetzt! Wir stehen unseren Mitgliedsorganisationen als Ansprechpartner zur Seite. Anfragen bitte nur per Telefon oder E-Mail. Auch wenn zum Teil mobil von zu Hause aus gearbeitet wird, sind diese Mitarbeiter über die bekannten Telefonnummern zu erreichen. Der Besucherverkehr ist stark eingeschränkt, alle externen Veranstaltungen im Haus sind ausgesetzt.  

Hier finden Sie eine Übersicht der Ansprechpartner im LSB

Sporthotels und Bildungsstätten wieder geöffnet - Einschränkungen noch möglich

Die Landessportschule hat ihre Sportplätze und Sporthallen seit dem 2. Juni 2020 wieder unter Einhaltung der Hygieneregeln für den Vereinssport geöffnet. Eine Öffnung der Sportanlagen für Privatpersonen ist auf Grund der derzeitigen Situation und der strengen Vorgaben momentan nicht vorgesehen. Auch Aufenthalte mit Übernachtungen sind entsprechend der erstellten Hygiene- und Pandemiepläne wieder möglich.

Das Sporthotel Oberhof ist bereits voll geöffnet und freut sich auf Besucher! 

Die beiden THSJ-Bildungsstätten SEZ Kloster und Waldhof Finsterbergen sind seit dem 2. Juni ebenfalls eingeschränkt wieder geöffnet.

Veranstaltungen

Thüringer Sportkongress verschoben

Der LSB Thüringen hat zunächst alle Veranstaltungen bis 20. Mai abgesagt. Darüber hinaus wurde der für Anfang September geplante Thüringer Sportkongress ins Jahr 2021 verschoben.

Der Deutsche Olympische Sportbund hat die DOSB-Sportabzeichentour 2020 abgesagt. Damit findet auch am 1. und 2. Juli kein Tourstopp in Zella-Mehlis statt.

2. Informationen zu LSB-Förderungen

Projektförderung Sportentwicklung - Zielsetzung prüfen und Kosten anpassen

Wenn durch die Corona-Pandemie angemeldete Projektziele nicht vollständig erreicht werden können (z.B. nur 3 Veranstaltungen statt 8, nur 30 Teilnehmende statt 50, o.ä.), aber die Gesamtzielsetzung im Projekt im Blick und erreichbar bleibt, ist eine geringere bzw. fehlende Zielerreichung in Teilzielen nicht schädlich! Die Förderung bleibt bestehen! Beim Abruf der Mittel bitte gut überlegen, ob diese in den kommenden acht Wochen tatsächlich im Rahmen des Verwendungszwecks eingesetzt werden können. Gegebenenfalls sollte der Kostenplan angepasst und nicht die ursprünglich geplante volle Fördersumme abgerufen werden. In diesem Fall informieren Sie bitte ihren Projektverantwortlichen.

Kosten für bereits abgesagte Veranstaltungen oder Maßnahmen (z.B. Stornierungskosten Tagungsorte, Honorare, Catering, o.ä.) können abgerechnet werden - bitte dokumentieren Sie entsprechend und begründen dies im Verwendungsnachweis. Da die aktuelle Entwicklung nur schwer vorhersehbar ist, sollten aktuell keine neuen Buchungen bzw. finanzielle Verpflichtungen eingegangen werden, auch keine schnelle Verlegung ausgefallener Veranstaltung oder Maßnahmen. Es ist unabdingbar, die Situation regelmäßig neu zu bewerten.

Die Zweckbindung der Förderung bleibt bestehen, die Mittel können nicht umgewidmet werden - auch nicht zur Unterstützung von Sportvereinen. Dazu sind andere Wege angedacht.

Sport und Gesundheit

Fragen und Antworten zum Umgang mit Kursen SPORT PRO GESUNDHEIT der Sportvereine:

  • Wird der Präventionskurs von den Krankenkassen bezuschusst, wenn der Kurs wegen des Coronavirus nicht beendet werden konnte?
  • Wie ist der Umgang mit Kursgebühren, wenn der Kurs nicht vollumfänglich durchgeführt worden ist? Können Teilnehmende Kursgebühren zurückfordern?
  • Kann ich aktuell Präventionskurse zertifizieren oder verlängern lassen?
  • Muss mein Verein die Zertifizierung/ Verlängerung des Präventionskurses sofort bezahlen?

Programm „Integration durch Sport“ – Förderung läuft weiter

Die Fördermittel im Bundesprogramm „Integration durch Sport“ stehen uneingeschränkt zur Verfügung -  Anträge können eingereicht werden. Der LSB wird weiterhin Verträge mit Vereinen abschließen und im Anschluss daran Auszahlungen vornehmen. Sobald Veranstaltungen, die über die Fördermittel beantragt wurden, abgesagt werden müssen und Mittel final nicht ausgeschöpft werden können, bitten wir dies per E-Mail anzuzeigen. Es können Ersatzmaßnahmen durchgeführt und gefördert werden, solange diese den Förderbedingungen entsprechen.

Für alle Fragen ist das „Integration durch Sport“-Team erreichbar!

Kinder- und Jugendsport

Fragen und Antworten zur aktuellen Förderung im Bereich Kinder- und Jugendsport:

  • Kooperationen Kindergarten-Schule-Sportverein 2020
  • Übungsleiter-Sharing
  • Programm „bewegte Kinder = gesunde Kinder"

Sportstättenbauförderung

Die Fördermittel für das Sportstättenbauförderprogramm 2020 stehen weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung, sodass die im Förderplan 2020 in Aussicht gestellten Mittel wie geplant für die Vereinsprojekte ausgezahlt werden können. Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der aktuellen Situation zu verwaltungstechnischen Verzögerungen (bspw. Gremiensitzung für Fördermittel in den Kreisen/ Kommunen oder bei Ausstellung der Baugenehmigung) kommen kann. Dies müsste ggf. bei den ursprünglichen Bauzeitplänen hinreichende Berücksichtigung finden. Die Projektanmeldungen für die Förderperiode 2021 sind bis zum 1. August 2020 einzureichen.

Ein Übersicht zum Förderprogramm, notwendige Unterlagen und Ansprechpartner finden Sie im Bereich Sportstättenbauförderung.

Leistungssport - Olympische Spiele

Der Vorstand der Stiftung Thüringer Sporthilfe hat entschieden, dass der Förderkreis "Thüringer Athleten nach Tokio" bis zum neuen Termin der Olympischen Spiele und Paralympics 2021 unverändert fortgeführt wird. Damit stehen den Athleten des Förderkreises weiterhin alle Fördermöglichkeiten der Stiftung zur Verfügung.

Tokio 2021: 23. Juli - 8. August
#WeStayStrongTogether

Hier finden Sie das LSB-Statement zur Verschiebung der Spiele.

Auch Olympiasieger Thomas Röhler unterstützt die Entscheidung des IOC.

3. FAQ - Rechtliche und sonstige Informationen

Mitgliederversammlung: Wie können Vorstände und Gremien Entscheidungen treffen, ohne sich zu versammeln?

In vielen Vereinen und Verbänden stehen in der ersten Hälfte des Jahres die Mitgliederversammlungen an. Welche Konsequenzen hat eine Verschiebung oder gar ein Ausfall? Wie sind die Mitglieder zu informieren? Ein vom Bund verabschiedetes Gesetzespaket beinhaltet Erleichterungen, die auch für Vereine gelten. So wird Vereinen die Entscheidungsfindung in ihren Gremien erleichtert. Virtuelle Mitgliederversammlungen, schriftliche Abstimmungen und Abstimmungen sind demnach per E-Mail möglich, auch wenn dies in Satzungen nicht explizit erlaubt ist. 

Eine kompakte Zusammenfassung gibt es hier

Achtung: Mitgliederversammlungen vor Ort weiterhin nicht erlaubt - Infos hier

Müssen Mitgliedsbeiträge rückerstattet werden?

Der gemeinnützige Sport basiert auf dem Solidaritätsprinzip. Zudem ist in der Regel der Mitgliedsbeitrag nicht an konkrete Sportnutzungen oder eine Leistung gebunden, sondern ist eben ein „Beitrag für die Mitgliedschaft“, um gemeinsam den Vereinszweck erfüllen zu können. Zudem laufen die Kosten ja weiter.
Durch den (vorübergehenden) Ausfall des Trainingsbetriebes löst sich nicht der Verein automatisch auf. Damit bleibt auch die Mitgliedschaft bestehen. So lange die besteht, ist Mitgliedsbeitrag zu zahlen.

Weitere Informationen - auch zu Nichtmitgliedern sowie Kursgebühren - hier.

Rechtliche Einschätzungen für Vereine

Wie sieht es aus mit Freistellung und Lohnfortzahlung von Übungsleitern aus? Können Vereine Kurzarbeitergeld für Ihre Angestellten beantragen? Dr. Frank Weller, Vizepräsident Vereinsmanagement beim Landessportbund Hessen und Rechtsanwalt, gibt Antworten.

zum LSB Hessen

Verein als Arbeitgeber in Zeiten von Corona

Müssen Trainer und Übungsleiter weiter vergütet werden? Kann für Mitarbeiter Kurzarbeit beantragt werden? Auch Sportvereine sind Arbeitgeber und stehen nun vor Fragen wie:

  • Weitervergütung wenn der Sport- und Trainingsbetrieb eingestellt ist? Müssen Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliche Übungsleiter gezahlt werden?
  • Muss ich den Lohn für Arbeitnehmer, die nicht zur Arbeit erscheinen weiterzahlen?
  • Kann der Verein für seine Angestellten Kurzarbeitergeld beantragen?
  • Was gilt es zudem zu beachten?

GEMA: Gebühren ruhen, „virtuelle Trainingsangebote“ abgedeckt

Die GEMA hat den DOSB informiert, dass für die Zeit, in der Musiknutzer im Zuge der Corona-Krise aufgrund behördlicher Anordnungen schließen müssen, keine Pflicht zur Zahlung von Lizenzgebühren besteht! Es entfallen während dieses Zeitraums die GEMA-Vergütungen. Dies betrifft auch den DOSB-Pauschalvertrag, mit dem bestimmte Musiknutzungen in Sportvereinen abgegolten sind. Die GEMA lässt also Verträge für diesen Ausfallzeitraum proaktiv ruhen und erteilt nach Abschluss der behördlichen Betriebsschließungen für den Ausfallzeitraum eine Gutschrift.

Achtung: Viele Vereine haben eigene Verträge für ihre wiederkehrenden Musiknutzungen abgeschlossen, die nicht bereits über den DOSB-Pauschalvertrag abgedeckt sind – auch diese ruhen.

weitere Infos der GEMA hier

FAQ Corona und GEMA

Zudem hat die GEMA mitgeteilt, dass durch den Pauschalvertrag Musiknutzungen auch dann als abgegolten gelten, wenn diese während der Zeit behördlich angeordneter Schließungen nicht unmittelbar in den Sportstätten, sondern als Vereinsangebote mit Musiknutzung "virtuell" erfolgen (z.B. Anleitung durch die Übungsleiter via Homepage, Youtube und ähnliche Kanäle), um den Vereinsmitgliedern eine Trainingsmöglichkeit anzubieten. 

Hier das Schreiben der GEMA zusammengefasst:

  • Für Inhalte mit Musik Ihrer Sportvereine auf Youtube und anderen Plattformen entstehen keine zusätzlichen Lizenzkosten (andere Rechte wie Persönlichkeitsrechte müssen die Vereine selbstverständlich beachten).
  • Sportvereine, die mit uns Einzellizenzverträge für Musiknutzungen in Hallen etc. abgeschlossen haben, müssen für die Schließzeiträume keine Lizenzgebühren bezahlen; die Rückzahlungsanträge werden online erfolgen; über das Prozedere werden die Sportvereine gesondert informiert.
  • Sollten Sportvereine nach Corona das Kursangebot etc. weiterhin über die Social Media Plattformen anbieten wollen, fallen keine zusätzlichen Kosten an.
  • Sollten Sportvereine diese Angebote über die eigenen Homepages anbieten wollen, bedarf es einer Lizenzierung nach unserem Tarif VR-OD-10.

Sportversicherung für Vereine in Zeiten des Coronavirus erweitert

  • Der Sportversicherungsvertrag versichert Sportvereine bei der Durchführung des satzungsgemäßen Vereinsbetriebes sowie die Mitglieder bei der Teilnahme. Wie sieht es aus, wenn der Sportbetrieb behördlich ausgesetzt ist?

Gesetzliche Abmilderung der Folgen für Vereine – Kündigungsschutz für Mieter/ Pächter

Mieter und Pächter, die wegen der Corona-Krise ihre Miete die kommenden 3 Monate (bis 30. Juni 2020) nicht zahlen können, genießen gesonderten Kündigungsschutz. Dies soll sowohl für private als auch für gewerbliche Miet- bzw. Pachtverhältnisse gelten. Aber: Die Kündigung ist nur in solchen Fällen ausgeschlossen, in denen die Zahlungsunfähigkeit auf die Corona-Krise zurückzuführen ist. Der Mieter/ Pächter wird nicht von der Zahlung befreit. Die Miete oder Pacht muss bis spätestens 30. Juni 2022 nachgezahlt werden.

  • Welchen Zweck hat die Leistung, die beantragt werden kann?
  • Sind gemeinnützige Thüringer Sportvereine antragsberechtigt?
  • Was bedeutet „wirtschaftlich und damit dauerhaft am Markt als Unternehmen tätig“?
  • Genügen Mitgliedsbeiträge, um wirtschaftlich tätig zu sein?
  • Bis wann können Vereine wo den Antrag stellen?
  • Was ist eine existenzgefährdende Wirtschaftslage?
  • Was ist eine Liquiditätslücke?
  • In welcher Höhe kann der Verein Soforthilfe beantragen?
  • Was bedeutet Überkompensation?
  • Was ist eine Billigkeitsleistung?
  • Was bedeutet Eidesstattliche Erklärung?
  • Welche Verpflichtungen sind mit dem Erhalt der Soforthilfe verbunden?

Der LSB Thüringen hat diese Informationen sorgfältig zusammengestellt. Dennoch können wir nicht ausschließen, dass die Entscheidungsträger die Anspruchsvoraussetzungen im konkreten Fall anders beurteilen, als von uns dargestellt. Zur Soforthilfe gibt es zahlreiche sportspezifische Fragen, die noch nicht alle beantwortet sind. Daher werden diese Hinweise regelmäßig aktualisiert. Sie ersetzen keine Prüfung des Einzelfalls. Aus ihnen resultiert kein Rechtsanspruch.

Telefonische Auskunft der GFAW an den Standorten:

  • Erfurt, 0361 2223-0
  • Gera, 0365 82423-0
  • Nordhausen, 03631 6182-0
  • Suhl, 03681 39333-0

zur Beantragung


4. Weiterführende Informationen

Weitere hilfreiche Informationen für Vereine sowie wichtige Informationsquellen


Unsere Partner