Drei Thüringer Schützinnen offiziell für Team D Paris 2024 nominiert

Die Olympischen Spiele Paris 2024 (26. Juli bis 11. August) stehen in den Startlöchern, mit dabei sind auch drei Thüringer Schützinnen. Bei der zweiten Nominierungssitzung am 4. Juni hatte der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) Nadine Messerschmidt (Flinte Skeet/ FV SSZ Suhl), Doreen Vennekamp (Sportpistole/ SV Hubertus Hüttengesäß, Trainings- und Wohnort Suhl/ Steinbach-Hallenberg) sowie Nele Wißmer (Flinte Skeet/ SSC Schale, Trainings- und Wohnort Suhl) offiziell für das Team D nominiert. Es folgen drei weitere Nominierungstermine auf der Road to Paris am 25. Juni, 2. Juli und 5. Juli. In diesem Rahmen wird auch das Thüringer Team für Paris sicher noch anwachsen – vor allem in den Sportarten Bogenschießen, Radsport, Leichtathletik und Handball stehen die Chancen gut. Auch für die Paralympics gibt es aussichtsreiche Thüringer Optionen. „Wir gratulieren den Schützinnen zur Nominierung und drücken allen Athlet*innen für die weiteren Qualifikationswettkämpfe die Daumen“, so Dr. Bernd Neudert als LSB-Geschäftsführer Leistungssport und Leiter des Olympiastützpunktes Thüringen. Insgesamt wird Deutschland von mehr als 400 Sportler*innen vertreten werden.

Jetzt. Für Immer.

Begleitet werden die Athlet*innen des Team D auf der Road to Paris von der Kampagne „Jetzt. Für Immer.“, die auch das Team D Paralympics einschließt. Ziel des DOSB ist es, in der Bevölkerung Aufmerksamkeit für die olympischen und paralympischen Athlet*innen zu schaffen, die als Beste ihrer Disziplin für Deutschland bei den Spielen antreten. Dabei zahlt der Claim „Jetzt. Für immer.“ besonders auf zwei Aspekte ein: auf den Willen der Athlet*innen, für diesen einen Moment voll fokussiert und bereit zu sein sowie auf das Vertrauen darauf, dass das dort Erlebte ein Leben lang in Erinnerung bleibt. Die Sportler*innen schreiben dabei nicht nur ihre eigene Geschichte, sondern auch die von Team Deutschland weiter.

Alle Informationen:

teamdeutschland.de 

Drei Thüringer Schützinnen für Paris (v.l.n.r.): Nele Wißmer, EM-Fünfte 2023, Doreen Vennekamp, Weltmeisterin, Weltcupsiegerin und Welt-Sportschützin des Jahres 2023 sowie Nadine Messerschmidt, Fünfte bei den Olympischen 2021 in Tokio. Fotos: Imago/ Gerhard König (2), Imago/ Xinhua


Unsere Partner