Vogel, Kittel und Eggert/Benecken sind Thüringer Sportler des Jahres 2017

Zum fünften Mal hat die zweifache Welt- und Europameisterin im Radsprint, Kristina Vogel, die meisten Stimmen bei den Frauen abgeräumt. Ihr Titel war ungefährdet. Ebenfalls einen Start-Ziel-Sieg landete Marcel Kittel mit seinen fünf Etappensiegen bei der Tour de France – für ihn ist es der dritte Wahlgewinn. Der Kristallpokal für die „Thüringer Mannschaft des Jahres 2017“ geht als Premiere an das Rennrodel-Doppel Toni Eggert und Sascha Benecken, die mit zwei WM-Titeln und dem Sieg im Gesamtweltcup die Wähler beeindruckten. Die drei Erstplatzierten jeder Kategorie werden am 14. April 2018 beim „Ball des Thüringer Sports“ in der Messe Erfurt geehrt. Eintrittskarten sind bereits online erhältlich unter www.ball-des-thueringer-sports.de. Rund 5.000 Teilnehmer beteiligten sich an der Publikumsumfrage der gemeinsamen Wahl von LSB, Stiftung Thüringer Sporthilfe und dem Thüringer Sportjournalisten-Club, das Expertenurteil der Fachjournalisten sowie von Sportgremien (Präsidien und Vorstände der Sportfachverbände sowie Kreis- und Stadtsportbünde) ging mit jeweils einem Drittel Gewicht in die Gesamtwertung ein. Alle diesjährigen Titelträger lagen auch in den Augen der Sportjournalisten vorn.

 

Die Sieger in den Umfrage-Kategorien

Am deutlichsten fiel dabei der Sieg von Kristina Vogel (RSC Turbine Erfurt/ TeamErdgas.2012), der Sportlerin des Jahres 2017, aus. 40,6 Prozent der Stimmen entfielen auf die nun neunfache Weltmeisterin im Radsport. Mit dem Gewinn des Kristallpokals zog die 27-Jährige in der Statistik der Thüringer Sportlerwahl gleich mit Publikumsliebling Andrea Henkel. Die Biathletin gewann die Abstimmung ebenfalls fünf Mal und muss sich nun die Position der Spitzenreiterin teilen. Vogel gewann die Wahl vor Rennrodlerin Tatjana Hüfner (BRC Friedrichroda/ RC Blankenburg), die als zweifache Weltmeisterin 21,1 Prozent der Stimmen erhielt. Beachvolleyballerin Julia Großner vom SWE Volley-Team, Europameisterin 2017, landete bei ihrer Premiere als Wahl-Kandidatin auf dem dritten Rang der Umfrage (12,0 Prozent).

Der 1.570 Gramm schwere Kristallpokal für den Sportler des Jahres geht nach zwei Jahren wieder an Radprofi Marcel Kittel (RSV Adler Arnstadt/ Quick Step-Floors). Der fünffache Etappensieger bei der Tour de France 2017 holte mit 25,9 Prozent die meisten Stimmen und krönte sich damit zum dritten Mal nach 2013 und 2014 zum Titelträger. Kittel verwies Biathlet Erik Lesser vom SV Eintracht Frankenhain (20,6 Prozent) sowie Speerwerfer Thomas Röhler vom LC Jena (20,5 Prozent) auf die Plätze. Lesser und Röhler gingen jeweils als WM-Vierte ins Rennen und lieferten sich bis zum Schluss ein heißes Duell, das schließlich mit 0,1 Prozent Vorsprung für den Biathleten endete.

Den Titel der Mannschaft des Jahres holen sich erstmals Toni Eggert und Sascha Benecken (BRC Ilsenburg/RT Suhl). 25,6 Prozent der Stimmen gingen an die Weltmeister im Rennrodel-Doppel, im Team-Wettbewerb sowie Sieger des Gesamtweltcups. Knapp dahinter kamen die Titelverteidigerinnen und Deutschen Vize-Meisterinnen im Handball vom Thüringer HC (21,2 Prozent) sowie das Bobteam Mariama Jamanka (BRC Thüringen), Europameisterin und WM-Vierte (14,4 Prozent), auf den zweiten und dritten Rang. 

Weiterer Kristallpokal an Thüringer Behindertensportlerin

Der Behindertensportler des Jahres 2017 wurde wieder von einer Fachjury mit Vertretern des LSB, des Thüringer Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbandes, Special Olympics Thüringen und dem GehörlosenSportverband Thüringen gewählt. Mit deutlichem Vorsprung legten sich die Jury-Mitglieder auf Melanie Göpfert vom SV Schleusingen 90 fest. Die 27-jährige geistig behinderte Skilangläuferin hat bei den Weltspielen 2017 im Freestyle in der Leistungsgruppe 1 über 7,5 und 10 Kilometer den zweiten und ersten Platz belegt. Göpfert trainiert seit dem 13. Lebensjahr regelmäßig in den Sportarten Skilanglauf und Radsport. Bei den Nationalen Spielen 2015 in Inzell hatte sie die Qualifikation für die Weltspiele geschafft. Auch bei nationalen Veranstaltungen war sie in der Vergangenheit sehr erfolgreich.

Ball des Thüringer Sports

Die Ehrung und Übergabe der traditionellen Kristallpokale an die Sieger erfolgt am 14. April 2018 beim Ball des Thüringer Sports in der Messehalle Erfurt – live vor über 1.000 Gästen. Höhepunkt des Ballabends ist die Krönung der Thüringer Sportler, Aufsteiger und ehrenamtlichen des Jahres. Zudem erwarten die Gäste akrobatische Showacts, stilvolle Musik zum Tanzen, Mitmachangebote und ein Galabuffet. Karten zum Preis von 95 Euro können ab sofort reserviert werden, per E-Mail an info@ball-des-thueringer-sports.de.

 

Umfrageergebnis Sportler des Jahres 2017

Kategorie Sportlerin

1. Kristina Vogel (RSC Turbine Erfurt, Radsport/Bahn) 40,6 %

2. Tatjana Hüfner (BRC Friedrichroda/ RC Blankenburg, Rennrodeln) 21,1 %

3. Julia Großner (SWE Volley-Team, Beachvolleyball) 12,0 %

4. Alma Bestvater (DAV Weimar, Bouldern) 7,8 %

5. Dajana Eitberger (RC Ilmenau, Rennrodeln) 6,5 %

6. Pauline Grabosch (RSC Turbine Erfurt, Radsport/Bahn) 6,0 %

7. Josie Hofmann (RSV Blau-Weiß Gera, Speedskating) 4,8 %

8. Lisa Klein (RSC Turbine Erfurt, Radsport/Straße) 1,2 %

Kategorie Sportler

1. Marcel Kittel (RSV Adler Arnstadt, Radsport/Straße) 25,9 %

2. Erik Lesser (SV Eintracht Frankenhain, Biathlon) 20,6 %

3. Thomas Röhler (LC Jena, Leichtathletik) 20,5 %

4. Patrick Beckert (ESC Erfurt, Eisschnelllauf) 11,4 %

5. Julian Reus (TV Wattenscheid, Leichtathletik) 8,4 %

6. Johannes Ludwig (BSR Rennsteig Oberhof, Rennrodeln) 4,9 %

7. Karl Junghannß (Erfurter LAC Top Team, Leichtathletik) 4,8 %

8. Tim Stegemann (Erfurter LAC Top Team, Leichtathletik) 3,5 %

Kategorie Mannschaft

1. Toni Eggert/ Sascha Benecken (RC Ilsenburg/ RT Suhl, Rennrodeln) 25,6 %

2. Thüringer HC Erfurt – Bad Langensalza (Handball/Damen) 21,2 %

3. Bobteam Mariama Jamanka (BRC Thüringen) 14,4 %

4. Oettinger Rockets (Basketball) 11,6 %

5. Post SV Mühlhausen (Tischtennis) 8,0 %

6. Science City Jena (Basketball) 7,7 %

7. RSB Thuringia Bulls (Rollstuhlbasketball) 7,1 %

8. Nordhäuser SV (Boxen) 4,5 %

Die Thüringer Sportler des Jahres 2017: Marcel Kittel, Kristina Vogel und Toni Eggert/Sascha Benecken.


Unsere Partner

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Informationen unter: Datenschutz