14 Thüringer für Olympische Winterspiele nominiert

Mit seiner zweiten Nominierungsrunde hat der Deutsche Olympische Sportbund heute das Team für Pyeongchang benannt. Die deutsche Olympiamannschaft für die Olympischen Winterspiele in Südkorea vom 9. bis 25. Februar umfasst unter den 153 Athleten auch 14 Aktive, die für einen Thüringer Sportverein starten. Das entspricht der Hälfte der Thüringer Athleten, die vor vier Jahren in Sotschi gestartet sind.

Ziel des LSB für die Winterspiele 2018 war es, dass sich 15 Athleten Thüringer Vereine qualifizieren. Die Vorgabe wurde knapp verfehlt. „Die Zahl entspricht ziemlich genau unseren Erwartungen aus der vorolympischen Saison. Wir hätten uns den einen oder anderen Athleten mehr gewünscht, aber es hat keine Überraschung bei der Nominierung weiterer möglicher Thüringer Athleten gegeben. Nichtsdestotrotz ist die Teilnahme für 14 Thüringer Athleten ein toller persönlicher Erfolg, zu dem der organisierte Thüringer Sport herzliche Glückwünsche ausspricht“, gratuliert LSB-Hauptgeschäftsführer Rolf Beilschmidt, sieht aber in der Zahl der Thüringer Starter freilich auch Nachholbedarf im Vergleich zu vergangenen Olympischen Winterspielen. „Insbesondere die Lücken in den Thüringer Traditionssportarten Skilanglauf, Bob und Biathlon gilt es in den nächsten Jahren zu schließen“.

LSB-Präsident Peter Gösel hofft, dass die Medaillenbilanz der Olympischen Winterspiele in Sotschi vor vier Jahren mindestens bestätigt wird. „Damals haben 28 Starter vier Medaillen geholt. Diese Anzahl ist auch dieses Jahr möglich.“ 2014 holte Skispringer Andreas Wank Gold sowie Biathlet Erik Lesser (im Einzel und der Staffel) und Rennrodlerin Tatjana Hüfner jeweils Silber.
Mit Tatjana Hüfner, Toni Eggert (beide Rennrodeln) sowie Stephanie Schneider und Paul Krenz (beide Bob) wurden zudem drei Athleten nominiert, die aus Thüringen stammen beziehungsweise in Thüringen leben und trainieren.

Die Thüringer im Überblick:

Biathlon  
 
Erik Lesser (SV Eintracht Frankenhain)

Bob    
Mariama Jamanka (BRC Thüringen) 
Alexander Rödiger (BRC Thüringen)
Lisette Thöne (ESC Erfurt/ P-Akkreditierung)

Eisschnelllauf
Patrick Beckert (ESC Erfurt)
Judith Dannhauer (ESC Erfurt)

Rennrodeln
Sascha Benecken (RT Suhl)
Dajana Eitberger (RC Ilmenau)
Andi Langenhan (RRC Zella-Mehlis)
Johannes Ludwig (BSR Oberhof)

Skeleton    
Christopher Grotheer (BRC Thüringen)

Skilanglauf    
Thomas Bing (Rhöner WSV)
Victoria Carl (SC Motor Zella-Mehlis)

Skispringen

Juliane Seyfarth (WSC 07 Ruhla)

Die 14 Thüringer Olympia-Nominierten. Collage: LSB


Unsere Partner

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Informationen unter: Datenschutz