Danke Ehrenamt - LSB und Sportministerium würdigten 58 Personen für ihr Engagement

Der Landessportbund und das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport haben den  Internationalen Tag des Ehrenamtes genutzt, um stellvertretend 58 Ehrenamtlichen und Top-Sportlern Danke zu sagen, ihre Leistungen zu würdigen und öffentlich zu zeigen, welche Freude ein Ehrenamt bringen kann. 143 Millionen Euro ist ihr unentgeltlicher Einsatz pro Jahr wert, denn rund zehn Millionen Stunden engagieren sich die 60.000 Ehrenamtlichen im Thüringer Sport jährlich. Die Thüringer Sportplakette wird elf Mal verliehen.

Trainer, Kampf- und Schiedsrichter, Organisatoren – die Funktionen der Geehrten sind vielfältig und sie haben eines gemein – ihre Leistungen sind die Basis für eine gute Entwicklung des Breiten- und Leistungssports. Mit der Auszeichnungsveranstaltung „Dankeschön Ehrenamt“ wollte der LSB daher persönlich Danke sagen und dies 2018 zum 15. Mal in Folge. Seit 2003 ehren LSB und das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport gemeinsam verdienstvolle Ehrenamtliche.

„Ehrenamtliches Engagement ist unbezahlbar, der Dank soll unsere Wertschätzung für die geleistete und zugleich Motivation für die zukünftige Arbeit sein“, so LSB-Vizepräsident Lutz Rösner. Die Ehrenamtlichen sind zugleich Vorbilder, sie vermitteln in den Vereinen Werte wie Respekt und Fair Play, sie unterstützen mit ihrem Wissen Talente auf dem Weg zum erfolgreichen Sportler und sie bieten den Mitgliedern eine Gemeinschaft und sportliche Heimat. Vor allem vermitteln sie mit ihrer Leidenschaft die Freude an der Bewegung. Noch sind es rund 60.000 Thüringer, welche diese unentgeltliche Tätigkeit gerne auf sich nehmen. Doch die Tendenz zum gesellschaftlichen Einbringen nimmt ab, weiß Rösner: „Wir wissen um die großen Herausforderungen der Vereine und Verbände, wenn es darum geht, geeignete Nachfolger für die Tätigkeiten in den Vorständen zu finden, gerade im Bereich der Kampf- und Schiedsrichter sind die Nachwuchssorgen groß“. Schon jetzt können manche Fußballspiele in der Kreisliga nicht angepfiffen werden. Vereine sind ohne Vorsitzende oder Schatzmeister und sie können die Nachfrage für das Eltern-Kind-Turnen nicht absichern.

Umso wichtiger sind funktionierende Rahmenbedingungen, ohne dass sich das Ehrenamt darüber Gedanken machen muss. „Auch daher haben wir für das neue Sportfördergesetz gekämpft, vor allem für die darin enthaltene generelle unentgeltliche Nutzung der Sportstätten öffentlicher Träger ab dem Jahr 2020 und dies erweitert auf den Wettkampfbetrieb“, verweist Rösner auf die baldige Entlastung vieler Thüringer Sportvereine.

Die Ehrenurkunden und Geschenke übergab LSB-Vizepräsident Lutz Rösner mit Helmut Holter, dem Thüringer Minister für Bildung, Jugend und Sport, der zudem die Sportplakette des Freistaats verlieh.

Die Geehrten im Überblick:

Kampf- und Schiedsrichter:

  • Bernd Brungräber (Schützenverein Oberweid 1990)
  • Dr. Antje Freyer (DLRG Weimar)
  • Jens Fröhling (SV Blau-Gelb Ehrenberg)
  • Anett Henkel (Allg. Schwimm- und Triathlonverein Apolda)
  • Ronald Höhl (TuS Osterburg 90 Weida)
  • Horst Keiderling (Turn- und Sportgemeinschaft Ruhla)
  • Kerstin Wiesel (Leichtathletikverein "Gothaer-Land")
  • Sebastian Malinowski (VC Jena 08)
  • Christian Müller (Zentrale Landsportgemeinschaft Wormstedt)
  • Manfred Raabe (SV Einheit 1896 Breitenbach)
  • Klaus Regenauer (Turn- und Sportverein Rauenstein)
  • Wilfried Wartmann (BSV 1920 Großvargula) 


Trainer und Übungsleiter:


  • Wolfgang Bartusch (1. Suhler Sportverein 06)
  • Jürgen Büchner (DLRG Eisenach)
  • Roswitha Heinz (Speedskating Arnstadt)
  • Antje Henninger (Rodelclub Ilmenau)
  • Sandra Kramer (SV Lerchenberg Altenburg)
  • Marko Krieg (SV Sülzfeld)
  • Jan Mehnert (SV Langenleuba-Niederhain 1949)
  • Kerstin Merkel (SV 59 Fortuna Frankendorf) 
  • Ronny Röhr (Sportverein 08 Steinach)
  • Silvia Thiel (SV Empor Eishausen 90) 
  • Karl-Heinz Brodmann (SV Gernrode)  
  • Edda Gräfe (Kirchheilinger SV 90)
  • Monika-Iris Nägler (Sportgemeinschaft Handel Jena)
  • Dolores Perschke (LAV Elstertal Bad Köstritz)    


Sportorganisatoren:

  • Frank Bader (Skiverein Eintracht Frankenhain)
  • Karl-Heinz Barth (Sportverein 1883 Schwarza)
  • Christa Demmler (Organisationsteam Steinachtallauf, Sportverein Blechhammer)
  • Maik Dollhofer (SV Empor Bad Langensalza)
  • Enrico Esche (SV Empor Bad Langensalza)
  • Michael Handtke (SG Medizin Heiligenstadt)
  • Werner Hoffmann (Turnverein Apolda 1856)
  • Günther Karl (TSV Zella-Mehlis)
  • Marco Krannich (Privil. Schützenges. Saalfeld 1446)
  • Wolfgang List (Volleyball-Club Altenburg)
  • Thomas Mey (SV Wandersleben)
  • Heinz Peinl (Luftsportverein Greiz-Obergrochlitz)
  • Uwe Peinl (Luftsportverein Greiz-Obergrochlitz)
  • André Philipp (Ponysportverein Wenigenauma)
  • Michael Pospich (TTC 1951 Rotation Weimar)
  • Martin Ritter (Ponysportverein Wenigenauma)
  • Stefan Schneider (Sportverein Blechhammer)
  • Frank Schuchardt (SV 07 Häselrieth)
  • Bernd Schumann (Organisationsteam Steinachtallauf, Sportverein Blechhammer)
  • Felix Seeland (TSV 1891 Breitenworbis)
  • Dominik Vogt (Fischbacher Sportverein)


Sportplakette des Freistaates Thüringen:

  • Judith Dannhauer - Eisschnelllauf
  • Tim Tscharnke - Skisport nordisch
  • René Enders - Radsport Bahn
  • Kristina Vogel - Radsport Bahn
  • André Bienek - Rollstuhl-Basketball
  • Herbert Müller - Thüringer Handballclub Erfurt – Bad Langensalza (Trainer)
  • Harro Schwuchow – Leichtathletik, LC Jena (Trainer)
  • Sabine Wolff – Thüringer Skiverband (Schatzmeisterin seit 2006)  
  • Thomas Gentzel – Erfurter Leichtathletik Centrum (Vorsitzender), Erfurt Indoor (Organisator)
  • Kerstin Panzer – Thüringer Schützenbund (Schatzmeisterin)
  • Martina Lengowski-Fischer - KSB Altenburger Land (Lehrwartin)


Zur Bildergalerie

Gruppenfoto der anwesenden Geehrten. Foto: Litschico Erfurt


Unsere Partner

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr Informationen unter: Datenschutz