Newsletter

11/2021

Liebe Thüringer Sportfamilie,

anbei erhalten Sie den Newsletter des Landessportbundes Thüringen.

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, finden Sie untenstehend einen Link zur Abmeldung.

Sportliche Grüße,

Prof. Dr. Stefan Hügel und Thomas Zirkel
im Auftrag des Präsidiums und des Vorstands des LSB Thüringen

Corona-Update: Sportveranstaltungen ohne Zuschauer, Befreiung von Testpflicht nur nach Boosterimpfung

Für den Jahreswechsel gilt in Thüringen eine aktualisierte Infektionsschutz-Verordnung. Die Verordnung trat am 20. Dezember 2021 in Kraft und gilt bis einschließlich 16. Januar 2022. Die allgemeinen Vorgaben für den organisierten Sport bleiben unverändert, da diese in der KiJuSSp-VO und einer zugehörigen Allgemeinverfügung des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport geregelt sind, welche nicht verändert wurden. Beinhaltet sind hier die Maßnahmen für den Wettkampfbetrieb ohne Zuschauer sowie die Vorgaben für den Breiten- und Leistungssport. Da für den Umgang mit Zuschauern bei Sportwettkämpfen (darunter fällt auch die Elternbegleitung bei Kindersportwettkämpfen) die jeweils gültige Sonderverordnung des Gesundheitsministerium gilt, gibt es hier eine Änderung. Demnach sind Zuschauer bis zum 16. Januar bei Sportveranstaltungen generell untersagt (§ 29). Auch die Option 2GPlus ist nicht mehr möglich. Geregelt ist zudem, dass vollständig immunisierte Personen im Rahmen der 2G Plus-Zugangsbeschränkung von der Verpflichtung zum Nachweis eines negativen Testergebnisses befreit sind – dies gilt auch für Personen im Amateurbereich in geschlossenen Räumen, die am Trainings- und Wettkampbetrieb des organisierten Sports teilnehmen. Als vollständig immunisiert gelten nur Personen ab dem 15. Tag nach einer Auffrischungsimpfung („Boosterimpfung“). Zuvor galt dies auch für Genesene sowie für Doppeltgeimpfte bis zu sechs Monate nach der Grundimmunisierung. Zudem sind regionale Vorgaben zu beachten.

zum Corona-Special

Thüringer Sportler des Jahres 2021 sind gewählt

Jubiläum bei der Thüringer Sportlerwahl. Zur 30. Umfrage des Landessportbundes, der Stiftung Thüringer Sporthilfe und des Thüringer Sportjournalistenclubs haben über 6.000 Sportfans, die Sportgremien und Sportjournalisten abgestimmt. Bei den Siegern gibt es neue Gesichter. Erstmals Sportlerin des Jahres wurde Radfahrerin Lisa Klein,. Auch Geher Jonathan Hilbert holte zum ersten Mal den Titel als Sportler des Jahres. Bei den Mannschaften triumphierte das Rennrodel-Doppel Toni Eggert und Sascha Benecken. In der Kategorie "Behindertensportler des Jahres" setzte sich Leichtathletin Isabelle Foerder durch. Noch offen ist, wann und in welchem würdigen Rahmen die Sieger geehrt werden. Der für den 30. April 2022 geplante Ball des Thüringer Sports wird corona-bedingt leider nicht in der bewährten Form stattfinden.

Ergebnisse der Sportlerwahl

Aus- und Fortbildungsangebote 2022 auf einen Blick

Olympische Winterspiele, Fußball-Weltmeisterschaft - das JAhr 2022 hat einige sportliche Höhepunkte zu bieten, auch im Bildungsbereich im Thüringer Sport. Der LSB plant gemeinsam mit der LSB Thüringen Bildungswerk GmbH vom 9. bis 11. September in der Landessportschule Bad Blankenburg wieder den Sportkongress zur kompakten Lizenzverlängerung für Übungsleiter und Vereinsmanager durchzuführen. Also den Termin am besten schon einmal im Kalender freihalten... Darüber hinaus gibt es auch 2022 wieder zahlreiche Aus- und Fortbildungen im Thüringer Sport online und in Präsenzform. Eine Übersicht über bisher feststehende Formate gibt es im Bildungsflyer.

Zum Bildungsflyer

Bestandserhebung 2022 - bis 31. Januar Mitgliederdaten melden!

Wie viele Mitglieder vereint die Thüringer Sportfamilie im Jahr 2022? Die Antwort bringt die Bestandserhebung im Zeitraum vom 1. Dezember 2021 bis 31. Januar 2022. Notwendig ist diese Statistik unter anderem, um den Schutz der Sportversicherung für die Mitglieder abzudecken und um die Vereinsförderungen zu berechnen. In der zentralen Online-Datenbank sind die bereits erfassten Vereins-und Lizenzdaten zu prüfen bzw. zu aktualisieren, neue Mitgliederdaten zu melden und der Antrag für die Vereinsförderung 2022 online zu stellen. Die erforderlichen Benutzerdaten für den Login sollten bereits vorliegen, zudem können diese auf der Startseite unter „Kennwort vergessen“ zurückgesetzt und neu zugesendet werden. Weitere Informationen und Hinweise erfolgen zudem regional über die zuständigen Kreis-und Stadtsportbünde. 

weitere Infos

Thüringens größte Jugendbefragung - bis Ende Januar online mitmachen

Um fundierte politische Entscheidungen für Kinder und Jugendliche zu treffen, muss man wissen, wie es „der Jugend“ geht und was „die Jugend“ will. Deshalb wird der erste Thüringer Lebenslagenbericht junger Menschen erstellt. Im Zuge der Erstellung dieses Lebenslagenberichtes führt das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport bis Ende Januar eine Kinder- und Jugendonlinebefragung bei den 12- bis 26-Jährigen aus Thüringen durch. Die Ergebnisse werden gleichzeitig Bestandteil der Erstellung des Landesjugendförderplanes für die Jahre 2023 bis 2027 sein. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig. Um aussagekräftige Ergebnisse zu erlangen, ist es jedoch von großer Bedeutung, dass sich viele junge Menschen beteiligen. Die Thüringer Schulen ab Klassenstufe 6 sind gebeten, die Befragung in der Schülerschaft zu unterstützen.

Zur Jugendumfrage

Stiftung Thüringer Sporthilfe übergibt Nachwuchsförderung

Boxen, Handball, Judo, Karate, Leichtathletik, Para-Fechten, Radsport, Ringen und  Sportschießen - 38 Talente aus neun Sommersportarten erhielten im Dezember die diesjährige Nachwuchsförderung der Stiftung Thüringer Sporthilfe. Corona-bedingt fand die Ehrung leider nicht gemeinsam mit den erfolgreichen Trainern 2021 statt. Insgesamt konnten der 2. Vorsitzende, Dr. Bernd Neudert, Vorstandsmitglied Pierre Döring und das geschäftsführende Vorstandsmitglied Arnd Heymann Förderungen in Höhe von 23.000 Euro übergeben. Herausragende Ergebnisse erzielten die Radsprinter. Willy Weinrich gewann fünf Medaillen bei Juniorenwelt- und –europameisterschaften, darunter Gold im 1.000 m-Zeitfahren. Lara-Sophie Jäger und Stella Müller wurden im Teamsprint Vize-Juniorenweltmeisterinnen und holten bei der JEM zudem Bronze. Ebenfalls Junioren-Europameisterin wurde Karateka Mia Bitsch. Die übergebene Individualförderung soll die jungen Athleten auf ihrem Weg unterstützen, etwa bei der Anschaffung notwendiger Sportmaterialien.

weitere Infos und Übersicht der Sportler

LSB-Geschäftsstelle bleibt bis 2. Januar 2022 geschlossen

Die Geschäftsstelle des LSB Thüringen bleibt aufgrund von Betriebsferien vom 24. Dezember 2021 bis zum 2. Januar 2022 geschlossen. Der LSB Thüringen dankt allen Mitgliedsorganisationen, Mitgliedern, haupt- und ehrenamtlich Engagierten sowie Partnern, Förderern und Sponsoren für ihren Einsatz und ihre Unterstützung im Sportjahr 2021. Wir wünschen Ihnen besinnliche Weihnachten, einen guten Start ins neue Jahr und vor allem Gesundheit!

Jobs im Thüringer Sport

Es gibt wieder vielfältige offene Stellenangebote im Thüringer Sport! Interesse?

zur Jobbörse

Impressum:
Landessportbund Thüringen e.V.
Haus des Thüringer Sports Werner-Seelenbinder-Straße 1
99096 Erfurt
Telefon: + 49 361 34054-0
Fax: +49 361 34054-77
Internet: www.thueringen-sport.de
E-Mail: info@lsb-thueringen.de

Datenschutz:
Zu Ihrem Schutz wird Ihre E-Mail-Adresse von uns verbindlich nicht an Dritte weitergegeben.

Um diesen Newsletter nicht mehr zu erhalten, klicken Sie bitte hier. Vielen Dank.