Newsletter

Oktober 2019

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

anbei erhalten Sie den Newsletter des Landessportbundes Thüringen.

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, finden Sie untenstehend einen Link zur Abmeldung.

Mit sportlichen Grüßen

Prof. Dr. Stefan Hügel und Thomas Zirkel
im Auftrag des Präsidiums des LSB Thüringen

Wahlprüfsteine des Thüringer Sports vor der Landtagswahl am 27. Oktober

Es ist Wahljahr! Am 27. Oktober steht in Thüringen die Landtagswahl an. Der Thüringer Sport hat im Vorfeld die Chance genutzt und die Parteien auf den Prüfstand gestellt. Welchen Stellenwert nimmt die Unterstützung von Sportvereinen und -verbänden in ihren Wahlprogrammen ein? Wie wollen sich die Parteien für den Sport in Thüringen einsetzen? Welche konkreten Maßnahmen schlagen Sie zur Förderung des Ehrenamtes vor? Wie sehen Sie den Sanierungsstau bei Sportstätten? Diese und weitere Fragen fanden sich in den Wahlprüfsteinen des Landessportbundes Thüringen. Alle befragten Parteien haben ihre Positionen abgegeben.

„Als größte Bürgerorganisation sieht es der LSB als vordringlichste Aufgabe, auch im Rahmen der Landtagswahlen für die Interessen unserer Mitglieder einzutreten. Die Politik soll sehen, wo unsere Schwerpunktthemen und Forderungen liegen und die Sportinteressierten sollen sehen, welche Partei sich für den Vereinssport in Thüringen wie einsetzt“, beschreibt LSB-Präsident Prof. Dr. Stefan Hügel das Ansinnen. „Zudem erhofften wir uns konkrete Antworten, an denen sich die Parteien nach der Wahl messen lassen sollen.“

Auffallend ist, dass im Allgemeinen eine parteiübergreifende Einigkeit hinsichtlich der Bedeutung und Fördernotwendigkeit des Vereinssports herrscht. Den Bedarf, eine mögliche Dynamisierung sowie neue Wege der Sportförderung schätzen die Parteien dagegen sehr unterschiedlich ein. Ob beim Sanierungsbedarf bei der Thüringer Sportinfrastruktur ein Bundesprogramm sinnvoll und richtig ist, da gehen die Meinungen der Parteien auseinander. Zudem konnten alle Parteien explizit Werte benennen, die sie für unterstützenswert halten.

Wahlprüfsteine auch von der Thüringer Sportjugend

Die Thüringer Sportjugend als größte Jugendorganisation des Freistaates hat ebenfalls Wahlprüfsteine unter dem Aspekt der Jugendverbandsarbeit an die Parteien versendet. Auch hier sind die Antworten der Parteien Interessierten online zur Verfügung gestellt.

Um möglichst viele Thüringer zu animieren, sich an der Landtagswahl zu beteiligen und die Zukunft im Freistaat aktiv mitzugestalten, beteiligt sich der LSB Thüringen gemeinsam mit vielen weiteren Organisationen, Einrichtungen und Unternehmen an der vom Thüringer Landtag initiierten Kampagne „Demokratie: Gute Idee“. Logisch, dass unsere kreierten Botschaften einen Sportbezug haben. Wir laden dazu ein, diese Plakate, Banner oder Signaturen zu nutzen. Lassen Sie uns gemeinsam die prägnante Farbe der Kampagne, ein leuchtendes Pink, in die Thüringer Turnhallen, Vereinsräume oder Sportplätze bringen. Auf Anfrage stellen wir die Materialien, auch für Online-Medien, gerne kostenfrei zur Verfügung.

Kontakt: presse@lsb-thueringen.de

Zu den Wahlprüfsteinen des LSB Thüringen

Zu den Wahlprüfsteinen der Thüringer Sportjugend

Thüringer Sportlerwahl 2019 - ab 14. Oktober Kandidaten vorschlagen!

Am 24. Oktober startet die Wahl der „Thüringer Sportler des Jahres 2019“ – organisiert durch den Landessportbund Thüringen, die Stiftung Thüringer Sporthilfe und den Thüringer Sportjournalistenclub. Nach der Premiere im vergangenen Jahr ist auch bei der 29. Thüringer Sportlerumfrage vor der Nominierung der 24 Kandidaten durch eine Fachjury wieder die Öffentlichkeit nach ihren Vorschlägen gefragt. Vom 14. bis zum 20. Oktober können alle Sportfans vorschlagen, wer es auf die Liste für die möglichen Kandidaten in den drei Kategorien Sportlerin, Sportler und Mannschaft schaffen soll. Die finale Auswahl legt dann die Jury am 23. Oktober fest.

Bei den Vorschlägen sind folgende Kriterien zu beachten und zu benennen: Name und sportlicher Erfolg im Jahr 2018 sowie gegebenenfalls die Mitgliedschaft oder das Startrecht für einen Thüringer Verein. Wenn die Sportler aktuell nicht Mitglied in einem Thüringer Sportverein sind, muss der aktuelle Lebens- und Trainingsmittelpunkt in Thüringen liegen oder die sportliche Ausbildung im Freistaat erfolgt sein.
Jeder Teilnehmer kann maximal drei Vorschläge pro Kategorie einreichen.

Sollten die Kriterien erfüllt sein, werden die Nennungen der Fachjury am 23. Oktober präsentiert. Am 24. Oktober ab 0 Uhr startet die öffentliche Abstimmung und läuft bis zum 14. Dezember. Die Gewinner der Sportlerumfrage 2019 werden am 25. April beim Ball des Thüringer Sports 2020 in Erfurt gekürt. In das Wahlergebnis der Publikumswahl fließen zudem die Stimmen der Thüringer Sportjournalisten und der Sportgremien als Votum ein.

Die Vorschläge können per E-Mail vom 14. bis zum 20. Oktober eingereicht werden an info@ball-des-thueringer-sports.de.

LSB Thüringen erhält Gütesiegel "Interkulturell orientierte Einrichtung"

Seit dem 1. Oktober kann sich der Landessportbund Thüringen (LSB) als "Interkulturell orientierte Einrichtung" bezeichnen. Das entsprechende Gütesiegel, vergeben durch den AWO Regionalverband Mitte-West-Thüringen und die Stadt Jena, wurde am 29. September im Rahmen des All-together-Fußballcups in Erfurt übergeben.

Fast ein Jahr dauerte die Zertifizierung, bei der bestimmte Kriterien zu erfüllen waren. Das Siegel bezieht sich auf die LSB-Geschäftsstelle. "Wir wollen nicht nur Angebote zur interkulturellen Öffnung von Sportvereinen unterbreiten, sondern auch unsere Mitarbeiter in diesem Bereich weiter voranbringen.", erläutert Hauptgeschäftsführer Thomas Zirkel das Ansinnen. So sind die beteiligten Mitarbeiter*innen Teil dieses Prozesses und tragen dazu bei, interkulturelle Ideen und Konzepte in ihrem beruflichen Alltag umzusetzen. Auf dem Weg zum Gütesiegel wurden verschiedene Maßnahmen umgesetzt. Dazu zählen Mitarbeiter-Workshops, die Ausbildung von Übungsleiter*innen mit Migrationshintergrund ebenso wie ein barrierearmer Zugang zur Geschäftsstelle, die Einführung der geschlechtsneutralen Schreibweise oder der einfache Zugang zu wichtigen LSB-Informationen auf der Homepage durch englische Übersetzungen bzw. das Infoangebot in leichter Sprache.

Ziel des LSB ist es, zukunftsfähig in einer sich verändernden Gesellschaft aufgestellt zu sein. Für Zirkel ist die interkulturelle Öffnung der Geschäftsstelle zudem wichtig, um "ein Vorbild für Mitgliedsorganisationen zu sein und um sich selbst kritisch zu hinterfragen".Seit Januar 2018 verfolgt der LSB bereits eine entsprechende Strategie im Rahmen des Projekts "Spiel Mit!" im Programm "Integration durch Sport". Im Thüringer Sport ist es selbstverständlich, interkulturell zu leben und dies auch in den beruflichen Alltag einfließen zu lassen. Das Gütesiegel wird zunächst für zwei Jahre verliehen. Danach ist eine Re-Zertifizierung notwendig.

LSB lädt zur Lesung mit Balian Buschbaum am 29. Oktober in Erfurt

Der Landessportbund Thüringen lädt am 29. Oktober (19 Uhr) zur Lesung mit Balian Buschbaum im Haus Dacheröden in Erfurt. Balian Buschbaum war als Yvonne Buschbaum in der deutschen Leichtathletik im Stabhochsprung unter anderem Olympiasechster und beendete die Sportlerlaufbahn nach seinem Outing als Trans-Mann im November 2007. Viele Stationen im Leben von Balian Buschbaum haben ihn geprägt und ihn viel gelehrt. Vom ehemaligen Olympiateilnehmer, Weltreisenden, zum Erfolgstrainer, Speaker und Coach. Buschbaum wird aus dem Buch „Mein Leben - Blaue Augen bleiben blau“ vorlesen.

Die Lesung bildet den Abschluss des Projektes „Spiel Mit!“ und wird durch den Landessportbund, die AWO Mitte-West-Thüringen, den Landesfrauenrat sowie die Gleichstellungsbeauftragte des Freistaates Thüringen veranstaltet. Die Lesung ist kostenfrei. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Datenschutz: Vereine werden entlastet

Der Bundestag hat die bisherigen Vorgaben gelockert. Erst ab 20 statt bisher zehn Personen, die ständig mit personenbezogenen Daten zu tun haben, ist künftig ein Datenschutzbeauftragter Pflicht. Ein Grund ist der Bürokratieabbau. Damit dürften viele Thüringer Sportvereine keinen Datenschutzbeauftragten mehr bestimmen müssen. Doch auch wenn sie dann keine Person mehr benennen müssen der die Funktion des Datenschutzbeauftragten übernimmt, den Datenschutz müssen sie weiter einhalten. Das Gesetz wird in Kürze in Kraft treten. 

Die Änderungen zum Datenschutz hatte der Bundesrat am 20. September beschlossen. Dazu gehört die Bestimmung im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zur Bestellung des Datenschutzbeauftragten.

Mit Eintrittsvergünstigung zur sport.aktiv am 26. und 27. Oktober

Am 26. und 27. Oktober 2019 heißt es auf der Messe Erfurt wieder Testen, Trainieren und Spaß haben. Zur kommenden Ausgabe der sport.aktiv präsentiert sich die Messe nicht nur in einem frischem Design, sondern es gibt auch allerhand Neues zum Austoben und Entdecken. In zwei Messehallen sowie im Freigelände können Familien, Sportbegeisterte, Athleten und Bewegungsfans vielseitige Sportwelten aus den Bereichen Outdoor, Trend, Rad, Winter und Verein kennenlernen.

Besonderes Highlight in diesem Jahr wird die BMX Jump Show. Die Crew Boxboyz zeigen was MTB und BMX Fahrer so draufhaben. Mit atemberaubenden Sprüngen und Tricks über Rampen und Hürden werden die Thüringer das Publikum zum Staunen bringen. Der „Legend of Cross OCR Parcours“, der eigens von Nils Schumann konzipiert wurde, lädt zur Herausforderung des eigenen Schweinehunds ein. An zwölf verschiedenen Hindernissen, wie dem Kriechnetz, beim Seilklettern oder beim Reifenstapel kann man sein Können testen.

Die sport.aktiv bietet den perfekten Mix aus professioneller Beratung, Aktionsflächen zum Testen der Sportarten, Verkaufsflächen und Spaß für die ganze Familie. Auch der LSB Thüringen ist wieder mit einem eigenen Auftritt dabei und präsentiert sich gemeinsam mit vielen Vereinen und einem bunten Programm. Beim Maskottchen-Zumba können Groß und Klein zeigen, was in den Hüften steckt. Soccer-Arena, Fußball-Billiard und interaktive Spiel-Sets laden weiterhin zum Mitmachen ein.

Für Kinder und Familien gibt es außerdem ein riesiges Areal mit vielen verschiedenen Erlebnis- und Bewegungsmodulen. In verschiedenen Geschicklichkeitsspielen, Team-Challenges und Fun-Sportspielen können sich Interessierte beim Glinicke Active Sportspark der Deutschen Soccerliga so richtig auspowern.
Wem das immer noch nicht reicht, der kann sich noch unter anderem im Tauchen, auf dem Quad-Parcours, beim Ski fahren, Rodeln, Bogenschießen, Baseball und vielem mehr ausprobieren. Den ganzen Tag gibt es auf der sport.aktiv Workshops und Präsentationen auf verschiedenen Showflächen.

Für Sportvereine, die Mitglied im Landessportbund Thüringen sind und ihre Karten vorab online kaufen, gibt es Vergünstigungen! Mit dem Aktionscode "lsb@sportaktiv2019" bekommt man für normale Tickets zwei Euro Rabatt und zahlt statt zehn nur acht Euro pro Person.

Jetzt Tickets kaufen

40 Prozent Vereinsnachlass für Kleinbusse: Weltcups und Autohaus mit tollem Angebot

Im Januar und Februar 2020 steigen mit den Weltcups im Biathlon und Rennrodeln wieder große Sportevent mit internationalem Flair in Oberhof. Doch nicht nur Fans und Sportler können sich darauf freuen – auch auf alle Thüringer Sportvereine wartet ein tolles Angebot.

Für die Durchführung der Wettkämpfe erhalten die Organisatoren der Weltcups vom Autohaus Kaspar in Oberhof Kleinbusse. Die Acht- und Neunsitzer der Marke Renault Trafic können anschließend Vereine und Verbände mit einem Nachlass von bis zu 40 Prozent kaufen oder leasen. Beste Gelegenheit ein neues und absolut hochwertiges Fahrzeug zu erwerben. Anfragen sollten bis Ende Oktober 2019 an das Autohaus Kaspar gestellt werden, um Ausstattung, Motorisierung und Finanzierung zu verhandeln. Die Erstzulassung der modernen Busse wird im Dezember 2019 und  Januar 2020 erfolgen. Die Busse können direkt im Anschluss an die Weltcupsaison übernommen werden.

So kostet etwa ein Renault Trafic, langer Radstand, neun Sitzplätze, 120 PS Diesel, 6-Gang, Klima, Radio, Zentralverrieglung mit Fernbedienung, elektrische Außenspiegel und Fensterheber, Voll-LED-Scheinwerfer sowie Tempomat exakt 22.790 Euro. Dies entspricht einer möglichen monatlichen Leasingrate von 199 Euro ohne Anzahlung, ausgelegt auf fünf Jahre und 10.000km pro Jahr. Im Full-Service Leasing beträgt die Rate 249 Euro (inkl. Wartungen, Verschleißreparaturen, TÜV). 

Ihre Ansprechpartner:

Michael Häfner
Tel. 03682 89 78 17     
m.haefner@autohauskaspar.de    

Kevin Jandt
Tel. 03682 89 78 16
k.jandt@kaspar-oberhof.de

 

 

Impressum:
Landessportbund Thüringen e.V.
Haus des Thüringer Sports Werner-Seelenbinder-Straße 1
99096 Erfurt
Telefon: + 49 361 34054-0
Fax: +49 361 34054-77
Internet: www.thueringen-sport.de
E-Mail: info@lsb-thueringen.de

Datenschutz:
Zu Ihrem Schutz wird Ihre E-Mail-Adresse von uns verbindlich nicht an Dritte weitergegeben.

Um diesen Newsletter nicht mehr zu erhalten, klicken Sie bitte hier. Vielen Dank.