Preise und Ehrungen

… sind ein wichtiger Teil des Landessportbundes und seiner Partner als Motivation, um Sport und Bewegung im Alltag von Kindern und Jugendlichen fest zu etablieren. Geehrt werden die beteiligten Einrichtungen wie Vereine, Schulen und Kindergärten und die dabei engagierten Personen Schüler, Lehrer und Übungsleiter.

Es gibt verschiedene Preise im Bereich Kinder- und Jugendsport, die im Jahresverlauf vergeben werden. Die Inhalte, Kriterien sowie Fristen finden Sie hier im Überblick. 

Bei der Bewerbung unterstützen wir Sie gerne!

Anette Weidensee

Referentin Sportentwicklung

Tel: 0361 34054-36

Kinder- und Jugendsport-Preis

Der Kinder- und Jugendsportpreis des Thüringer Sports würdigt alle zwei Jahre zukunftsweisende Kooperationen von Sportvereinen mit Grund, Gemeinschafts- oder Regelschulen. Gesucht sind die gelungensten Partnerschaften mit Angeboten für den Altersbereich bis 14 Jahre, die dazu beitragen Kindern Lust auf ein aktives Leben zu vermitteln. Ziel ist es, den Schülern eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung anzubieten und so deren Interesse für eine lebensbegleitende sportliche Betätigung zu fördern.

Bewerber 

Wenn Ihre Kooperation zusätzliche Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für die Schüler ermöglicht und der Sportverein darüber Kinder als Mitglieder gewinnen bzw. langfristig binden konnte, dann sollten Sie sich bewerben.  

Preise

Der Kinder- und Jugendsportpreis des Landessportbundes Thüringen ist insgesamt mit 8.000 Euro dotiert. Die zehn ausgewählten Preisträger gewinnen jeweils 800 Euro, dazu kommt die öffentliche Anerkennung.

Unterlagen

Sportvereine können sich entweder selbst mit ihren kooperierenden Schulen bewerben oder der regional zuständige Kreis- oder Stadtsportbund bzw. verantwortliche Sportfachverband schlägt die Kooperation als Teilnehmer vor.

Die Online-Bewerbung musste fristgerecht bis zum 12. Juni 2020 beim LSB eingegangen sein.

Jury

Eine Jury, besetzt mit prominenten Sportlern sowie Fachexperten, wählt die Gewinner aus. Diese werden im Anschluss benachrichtigt und zur offiziellen Preisverleihung am 2. Oktober in Erfurt eingeladen. 

Jury-Mitglieder 2020:

  • Thomas Zirkel (Hauptgeschäftsführer Landessportbund Thüringen)
  • Uwe Schlütter (Präsident Thüringer Tischtennisverband)
  • Thomas Münzberg (Geschäftsführer Thüringer Fußballverband)
  • Dr. Rüdiger Sperschneider (Referatsleiter Schulsport Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport)
  • Kai Röckert (Fachberater Sport des Thüringer Instituts für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien)
  • Tatjana Hüfner (ehemalige Rennrodlerin, Olympiasiegerin und achtfache Weltmeisterin) 

 

 

Tatjana Hüfner, Olympiasiegerin und achtfache Weltmeisterin im Rennrodeln ist Mitglied der Jury. Foto: Sascha Fromm

Pierre de Coubertin-Schülerpreis

Der traditionell zum Ausklang des Schuljahres vom Landessportbund Thüringen und dem Thüringer Bildungsministerium verliehene „Pierre de Coubertin-Schülerpreis“ ist nach dem französischen Sportpädagogen und Gründer der Olympischen Bewegung der Neuzeit, Pierre de Coubertin, benannt.

Die Auszeichnung erhalten Schülerinnen und Schüler, die sich für den Sport engagieren, zum Beispiel als Übungsleiter, Trainer, Vorstandsmitglied im Sportverein bzw. als Organisator außerschulischer und schulischer Veranstaltungen. Die Preisträger können außerdem auf zahlreiche sportliche Erfolge bei regionalen, nationalen und internationalen Wettkämpfen verweisen.

Bewerber

Alle Thüringer Gymnasien, Regelschulen und Sportschulen (Absolventen)

Einzureichende Unterlagen

Der Schülerpreis wird für hervorragende Leistungen im Schulsport, einschließlich einer persönlichen Haltung im Sinne des olympischen Gedankens, verliehen. Hierfür unterbreitet die Fachkonferenz Sport der Schulleitung einen entsprechenden Vorschlag für einen Kandidaten pro Schule.

Der entsprechende Antrag (Formulare siehe unten im Downloadbereich) musste bis zum 27. Februar 2020 beim Schulsportkoordinator im zuständigen Staatlichen Schulamt eingereicht werden.

Jury

Auswahlkriterien für die Jury, dem Landesarbeitskreis "Kita-Schule-Sportverein", sind hervorragende Leistungen im Fach Sport sowie ein weitreichendes Engagement im organisierten Sport und im gesellschaftlichen Leben. Dabei sind die Art des ehrenamtlichen Einsatzes vielfältig und reichen vom Engagement als Übungsleiter einer Leichtathletik-AG über die Tätigkeit als Vorstandsmitglied in einem Sportverein, Organisator von Radtouren und schulischen Veranstaltungen bis hin zum Betreuen von lernschwächeren Mitschülern oder der Beteiligung an internationalen Austauschprogrammen.

Die Preisverleihung erfolgt jeweils bei der Übergabe der Abschluss- bzw. Abiturzeugnisse in den Schulen vor Ort.

Das sind die Preisträger 2020: Übersicht

Bewegungsfreundliche Schule

Gesucht sind Schulen, bei denen im schulischen Konzept Bewegung eine maßgebliche Rolle spielt: d.h., dass Bewegung sowohl im Unterricht wie auch im außerunterrichtlichen Bereichen, in die Schulkultur, integriert ist. Bewegung ist nicht Selbstzweck, sondern Bestandteil eines ganzheitlichen Schulkonzeptes des Lehrens und Lernens. Dazu gehört auch die bewusste Vernetzung der außerschulischen und schulischen Akteure zum Thema Bewegung als fester Bestandteil des schulischen Konzepts.

Mit der „Bewegungsfreundlichen Schule“ soll ein Beitrag zur Verbesserung der Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit, zur Steigerung der Lern- und Lebensfreude, zur Verbesserung des Schulklimas und zum verbesserter Umgang mit dem Schul- und Alltagsstress der Schülerinnen und Schüler geleistet werden. Im Rahmen des schulischen Gesamtkonzeptes nach § 47 des Thüringer Schulgesetzes nimmt der Baustein der bewegungsfreundlichen, gesunden und sicheren Schule einen entscheidenden Platz ein.

Ausgeschrieben wird diese Ehrung u.a. vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport und dem Landessportbund Thüringen.

Bewerber

Alle Thüringer Schulen

Preise

Die ausgezeichnete Schule erhält eine Urkunde und eine Geldprämie für die Anschaffung von Sport- und Spielgeräten.

Einzureichende Unterlagen

Formloser Antrag mit Entscheidung der Schulkonferenz zur Einreichung der Unterlagen zur Auszeichnung der Schule als „Bewegungsfreundliche Schule“ und Aufnahme in die vom TMBJS geführte Liste. Einreichung des schulischen Konzepts nach § 47 des Thüringer Schulgesetzes mit Aussagen zur Planung, Organisation und Umsetzung des Bausteins „Bewegungsfreundliche Schule“

Bewerbungsschluss: November 2020, Update folgt!

Jury

Die Jury des Schulamtes besucht bis Mai des Jahres die Schule und beurteilt anhand der Bewertungskriterien die Umsetzung an der Schule. Nach Auswertung der Unterlagen erfolgt zu Beginn des nächsten Schuljahres  die Auszeichnung der ausgewählten Schulen in einer offiziellen Preisverleihung.

Preisträger 2019:

  •  Staatliche Grundschule Niederzimmern
  • Evangelische Grundschule Apolda
  • Staatliches Gymnasium "Friedrich Schiller" Bleicherode
  • Staatliches Gymnasium Geschwister Scholl Sondershausen
  • Friedrichgymnasium Altenburg Staatliches Gymnasium
  • Staatliche Regelschule "Am Hermsdorfer Kreuz"
  • Staatliche Grundschule Steinach-Südschule
  • Schulzentrum am Wolkenrasen, Staatliche Grundschule Sonneberg
  • Staatliche Grundschule Wandersleben
  • Staatliche Grundschule Stadtilm

Unsere Partner