Coronavirus
Informationen für Sportvereine und Verbände

Die Ausbreitung des Coronavirus´ in Deutschland verläuft weiterhin hochdynamisch. Wie alle gesellschaftlichen Bereiche ist auch der Sport von den Auswirkungen stark betroffen. Zunächst bis zum 19. April sind jegliche Veranstaltungen abgesagt, Sporteinrichtungen sind geschlossen, der gesamte Thüringer Trainings- und Wettkampfbetrieb ruht. Aktuell hat die Gesundheitsprävention Vorrang!

Jetzt sind Teamgeist und Solidarität angesagt! Der LSB Thüringen wird in dieser besonderen Krisensituation seine Vereine und Fachverbände insbesondere auch bei der Abwendung finanzieller Schäden unterstützen und Hilfestellung leisten. Auf dieser Seite informieren wir aktuell über Entwicklungen und Entscheidungen, versuchen drängende Fragen zu beantworten und hilfreiche weiterführende Inhalte zur Verfügung zu stellen. 

#BleibenSieZuHause

Mehr denn je gelten die Vorgaben zur sozialen Distanz und Hygiene, die von jedem von uns berücksichtigt werden sollten! Dementsprechend gilt es, derzeit so gut wie möglich die Öffentlichkeit zu meiden und den Aufenthalt außerhalb des jeweils aktuellen Wohnortes möglichst zu unterlassen. Wir alle müssen uns unserer sozialen Verantwortung bewusst sein und mithelfen, die weitere Ausbreitung des Virus einzudämmen.

Haben Sie weitere Fragen?

Diese Seite wird fortlaufend ergänzt. Haben Sie weitere Fragen oder Themen, zu denen Sie mehr wissen wollen? Dann schreiben Sie uns, damit wir die Übersicht erweitern können.

E-Mail schreiben


1. Informationen des LSB Thüringen und der Thüringer Sportjugend

LSB-Geschäftsstelle weiterhin erreichbar

Die Geschäftsstelle des LSB Thüringen und der Thüringer Sportjugend ist weiterhin besetzt! Wir stehen unseren Mitgliedsorganisationen als Ansprechpartner zur Seite. Anfragen bitte nur per Telefon oder E-Mail. Auch wenn zum Teil mobil von zu Hause aus gearbeitet wird, sind diese Mitarbeiter über die bekannten Telefonnummern zu erreichen. Der Besucherverkehr ist stark eingeschränkt, alle externen Veranstaltungen im Haus sind ausgesetzt. Wir bitten unsere Mitglieder hierfür um Verständnis“, erklärt der Vorstand Thomas Zirkel und Kerstin König.  

Hier finden Sie eine Übersicht der Ansprechpartner im LSB

Landessportschule und Bildungsstätten geschlossen

Die Landessportschule Bad Blankenburg ist ab dem 18. März, die zwei LSB-Bildungsstätten SEZ Kloster und Waldhof Finsterbergen entsprechend der behördlichen Anweisung ab dem 17. März geschlossen. Damit sind alle Aus- und Fortbildungen, Lehrgänge wie alle weiteren Maßnahmen in diesen Einrichtungen bis zum 19. April abgesagt.

Als aktuelle Alternative, um nicht auf Weiterbildung verzichten zu müssen, können die Angebote und Webinare der DOSB-Führungsakademie genutzt werden. Eine Übersicht finden Sie hier.

LSB im Gespräch mit Politik zwecks Unterstützung

Der LSB ist bereits aktiv, um sich einen Überblick zu ausgefallenen bzw. vom Ausfall bedrohte Veranstaltungen und Aktivitäten im Thüringer Sport zu verschaffen und eine erste Schätzung zur Größenordnung möglicher finanzieller Einbußen zu ermitteln. Dazu stehen wir mit dem Sportministerium und der Landespolitik im engen Kontakt, um über mögliche Unterstützungsmaßnahmen/ Hilfsfonds etc. zu sprechen. Selbstverständlich werden wir im Interesse unserer Mitgliedsorganisationen versuchen, hierbei schnelle  unbürokratische und einheitliche Lösungen zu finden. 

„Die Auswirkungen sind immens, das Ausmaß derzeit noch nicht absehbar. Zusätzlich zu den finanziellen Schäden, bedauern wir auch die vergeblich aufgewendete Zeit und das Engagement bei den oftmals ehrenamtlich organsierten Sportveranstaltungen!“, signalisiert LSB-Hauptgeschäftsführer Thomas Zirkel die volle Unterstützung seitens des LSB. „Unser Ziel ist es, dass Thüringer Vereinen und Verbänden durch ihr verantwortungsvolles Handeln keine strukturellen Schäden und ernsthaften Konsequenzen entstehen.“

Update folgt sobald ein mögliches Hilfsprogramm o.ä. aufgesetzt ist und Kriterien zur Beantragung klar sind, um Vereine nicht mit Mehraufwendungen belasten.

Der LSB schließt sich zudem dem Appell des deutschen Sports an:
Deutsche Sportverbände appellieren an Politik: Mit Schutzschirm Fortbestand gemeinnütziger Sportvereine sichern

Appell zur Solidarität - Bitte um Beitragszahlung

Der Trainings- und Wettkampfbetrieb in den 3.392 Thüringer Sportvereinen, 46 Sportfachverbänden, 24 Anschlussorganisation, 23 Kreis- und Stadtsportbünden ruht bis auf weiteres. Nichts bewegt sich mehr. „Wir setzen bei den Mitgliedern unserer Sportvereine umso mehr auf ihr Verständnis, gerade jetzt ihren Sportverein zu unterstützen, obwohl sie eben nicht mehr die vielfältigen Angebote vom Fußball, Turnen bis zum Karate wahrnehmen können und auf ihre gewohnte regelmäßige Bewegung und Möglichkeit zum Fitbleiben im Team verzichten müssen.“, appelliert LSB-Hauptgeschäftsführer Thomas Zirkel an die Vernunft.

Hintergrund dieses Aufrufs sind einzelne, sehr überschaubare, Anfragen an die Vereine zur Rückerstattung der Mitgliedsbeiträge für den Zeitraum der Einstellung des Sportbetriebes. „Wenn es den Mitgliedern finanziell möglich ist, bitten wir im Namen unserer Vereine darum von Kündigungen der Mitgliedschaft bzw. der Rückerstattung Abstand zu nehmen! Die größte Personenvereinigung Thüringens sollte jetzt gemeinsam und untereinander Teamgeist zeigen.“ 

Hier ist der gesamte Aufruf zu finden.

Umgang mit Freiwilligendienstleistenden

Die Corona-Pandemie hat maßgebliche Folgen auch für die Freiwilligendienste FSJ sowie BFD. Die Sicherheit der Freiwilligen hat oberste Priorität. Gegenüber Minderjährigen und Menschen aus Risikogruppen ist die Fürsorgepflicht in besonderer Weise zu beachten. Sollte eine Einsatzstelle weiterhin aktiv ihren Dienst vollziehen, sind alternative und ungefährliche Einsatzmöglichkeiten für die Freiwilligen zu prüfen. Sollte der Dienst der Freiwilligen reduziert oder unterbrochen werden, ist die Gefährdungslage kurz zu dokumentieren. Eine Kündigung des Freiwilligenverhältnisses ist die letzte Maßnahme, bis dahin sollte alles versucht werden, die jeweiligen Stellen aufrechtzuerhalten.

Die Politik hat zudem beschlossen, das BFD-Gesetz auf Zeit weiter zu fassen. Wenn die Freiwilligen dem zustimmen, können sie übergangsweise mit anderen Tätigkeitsbereichen, beispielsweise der Unterstützung im Altenheim, vertraut werden. Sie bleiben dabei aber regulär im Dienst ihrer eigenen Einsatzstelle. Die Tätigkeit ist dem BAFzA per (noch nicht fertigem) Formblatt anzuzeigen, bedarf aber keiner expliziten Genehmigung.

Alle Seminare sind bis 30. April ausgesetzt. Einsatzstellenbesuche sind bis auf Weiteres ausgesetzt.  Bewerbungen als Freiwillige sowie Einsatzstelle für den kommenden Zyklus sind möglich, aber bevorzugt digital einzureichen. Die Frist der Rückmeldung von Einsatzstellen und ihren Kapazitäten ist bis zum 30. April 2020 verlängert worden. 

Hier sind weitere Informationen zu finden

Veranstaltungen

Der Deutsche Olympische Sportbund hat die DOSB-Sportabzeichentour 2020 abgesagt. Damit findet auch am 1. und 2. Juli kein Tourstopp in Zella-Mehlis statt.
Ohne Sport geht es nicht und die Thüringer Vereine sind kreativ: Übungsleiter stellen Online-Angebote und digitale Workouts für ihre Mitglieder zur Verfügung! Zur Übersicht auf das Foto klicken.

2. Informationen zu LSB-Förderungen

Projektförderung Sportentwicklung - Zielsetzung prüfen und Kosten anpassen

Wenn durch die Corona-Pandemie angemeldete Projektziele nicht vollständig erreicht werden können (z.B. nur 3 Veranstaltungen statt 8, nur 30 Teilnehmende statt 50, o.ä.), aber die Gesamtzielsetzung im Projekt im Blick und erreichbar bleibt, ist eine geringere bzw. fehlende Zielerreichung in Teilzielen nicht schädlich! Die Förderung bleibt bestehen! Beim Abruf der Mittel bitte gut überlegen, ob diese in den kommenden acht Wochen tatsächlich im Rahmen des Verwendungszwecks eingesetzt werden können. Gegebenenfalls sollte der Kostenplan angepasst und nicht die ursprünglich geplante volle Fördersumme abgerufen werden. In diesem Fall informieren Sie bitte ihren Projektverantwortlichen.

Kosten für bereits abgesagte Veranstaltungen oder Maßnahmen (z.B. Stornierungskosten Tagungsorte, Honorare, Catering, o.ä.) können abgerechnet werden - bitte dokumentieren Sie entsprechend und begründen dies im Verwendungsnachweis. Da die aktuelle Entwicklung nur schwer vorhersehbar ist, sollten aktuell keine neuen Buchungen bzw. finanzielle Verpflichtungen eingegangen werden, auch keine schnelle Verlegung ausgefallener Veranstaltung oder Maßnahmen. Es ist unabdingbar, die Situation regelmäßig neu zu bewerten.

Die Zweckbindung der Förderung bleibt bestehen, die Mittel können nicht umgewidmet werden - auch nicht zur Unterstützung von Sportvereinen. Dazu sind andere Wege angedacht.

Sport und Gesundheit

Fragen und Antworten zum Umgang mit Kursen SPORT PRO GESUNDHEIT der Sportvereine:

  • Wird der Präventionskurs von den Krankenkassen bezuschusst, wenn der Kurs wegen des Coronavirus nicht beendet werden konnte?
  • Wie ist der Umgang mit Kursgebühren, wenn der Kurs nicht vollumfänglich durchgeführt worden ist? Können Teilnehmende Kursgebühren zurückfordern?
  • Kann ich aktuell Präventionskurse zertifizieren oder verlängern lassen?
  • Muss mein Verein die Zertifizierung/ Verlängerung des Präventionskurses sofort bezahlen?

Programm „Integration durch Sport“ – Förderung läuft weiter

Die Fördermittel im Bundesprogramm „Integration durch Sport“ stehen uneingeschränkt zur Verfügung -  Anträge können eingereicht werden. Der LSB wird weiterhin Verträge mit Vereinen abschließen und im Anschluss daran Auszahlungen vornehmen. Sobald Veranstaltungen, die über die Fördermittel beantragt wurden, abgesagt werden müssen und Mittel final nicht ausgeschöpft werden können, bitten wir dies per E-Mail anzuzeigen. Es können Ersatzmaßnahmen durchgeführt und gefördert werden, solange diese den Förderbedingungen entsprechen.

Für alle Fragen ist das „Integration durch Sport“-Team erreichbar!

Kinder- und Jugendsport

Fragen und Antworten zur aktuellen Förderung im Bereich Kinder- und Jugendsport:

  • Kooperationen Kindergarten-Schule-Sportverein 2020
  • Übungsleiter-Sharing
  • Programm „bewegte Kinder = gesunde Kinder"

Sportstättenbauförderung

Die Fördermittel für das Sportstättenbauförderprogramm 2020 stehen weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung, sodass die im Förderplan 2020 in Aussicht gestellten Mittel wie geplant für die Vereinsprojekte ausgezahlt werden können. Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der aktuellen Situation zu verwaltungstechnischen Verzögerungen (bspw. Gremiensitzung für Fördermittel in den Kreisen/ Kommunen oder bei Ausstellung der Baugenehmigung) kommen kann. Dies müsste ggf. bei den ursprünglichen Bauzeitplänen hinreichende Berücksichtigung finden. Die Projektanmeldungen für die Förderperiode 2021 sind bis zum 1. August 2020 einzureichen.

Ein Übersicht zum Förderprogramm, notwendige Unterlagen und Ansprechpartner finden Sie im Bereich Sportstättenbauförderung.

Leistungssport - Olympische Spiele

Der Vorstand der Stiftung Thüringer Sporthilfe hat entschieden, dass der Förderkreis "Thüringer Athleten nach Tokio" bis zum neuen Termin der Olympischen Spiele und Paralympics 2021 unverändert fortgeführt wird. Damit stehen den Athleten des Förderkreises weiterhin alle Fördermöglichkeiten der Stiftung zur Verfügung.

Tokio 2021: 23. Juli - 8. August
#WeStayStrongTogether

Hier finden Sie das LSB-Statement zur Verschiebung der Spiele.

Auch Olympiasieger Thomas Röhler unterstützt die Entscheidung des IOC.

3. FAQ - Rechtliche und sonstige Informationen

Mitgliederversammlung: Wie können Vorstände und Gremien Entscheidungen treffen, ohne sich zu versammeln?

In vielen Vereinen und Verbänden stehen in der ersten Hälfte des Jahres die Mitgliederversammlungen an. Welche Konsequenzen hat eine Verschiebung oder gar ein Ausfall? Wie sind die Mitglieder zu informieren? Ein vom Bund verabschiedetes Gesetzespaket beinhaltet Erleichterungen, die auch für Vereine gelten. So wird Vereinen die Entscheidungsfindung in ihren Gremien erleichtert. Virtuelle Mitgliederversammlungen, schriftliche Abstimmungen und Abstimmungen sind demnach per E-Mail möglich, auch wenn dies in Satzungen nicht explizit erlaubt ist. 

Eine kompakte Zusammenfassung gibt es hier.

Müssen Mitgliedsbeiträge rückerstattet werden?

Der gemeinnützige Sport basiert auf dem Solidaritätsprinzip. Zudem ist in der Regel der Mitgliedsbeitrag nicht an konkrete Sportnutzungen oder eine Leistung gebunden, sondern ist eben ein „Beitrag für die Mitgliedschaft“, um gemeinsam den Vereinszweck erfüllen zu können. Zudem laufen die Kosten ja weiter.
Durch den (vorübergehenden) Ausfall des Trainingsbetriebes löst sich nicht der Verein automatisch auf. Damit bleibt auch die Mitgliedschaft bestehen. So lange die besteht, ist Mitgliedbeitrag zu zahlen.

Weitere Informationen - auch zu Nichtmitgliedern sowie Kursgebühren - hier.

Rechtliche Einschätzungen für Vereine

Wie sieht es aus mit Freistellung und Lohnfortzahlung von Übungsleitern aus? Können Vereine Kurzarbeitergeld für Ihre Angestellten beantragen? Dr. Frank Weller, Vizepräsident Vereinsmanagement beim Landessportbund Hessen und Rechtsanwalt, gibt Antworten.

zum LSB Hessen

Verein als Arbeitgeber in Zeiten von Corona

Müssen Trainer und Übungsleiter weiter vergütet werden? Kann für Mitarbeiter Kurzarbeit beantragt werden? Auch Sportvereine sind Arbeitgeber und stehen nun vor Fragen wie:

  • Weitervergütung wenn der Sport- und Trainingsbetrieb eingestellt ist? Müssen Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliche Übungsleiter gezahlt werden?
  • Muss ich den Lohn für Arbeitnehmer, die nicht zur Arbeit erscheinen weiterzahlen?
  • Kann der Verein für seine Angestellten Kurzarbeitergeld beantragen?
  • Was gilt es zudem zu beachten?

GEMA – Verträge ruhen

Die GEMA hat den DOSB informiert, dass für die Zeit, in der Musiknutzer im Zuge der Corona-Krise aufgrund behördlicher Anordnungen schließen müssen, keine Pflicht zur Zahlung von Lizenzgebühren besteht! Dies soll ausdrücklich auch „Jahresverträge“ betreffen, wozu  der DOSB-Pauschalvertrag zählt, mit dem bestimmte Musiknutzungen in Sportvereinen abgegolten sind. Sobald feststeht, dass Sportvereine hoffentlich bald wieder öffnen können, wendet sich der DOSB an die GEMA zwecks Erstattungsmodalitäten. Hierbei kommt in Betracht, die am 1. Juli 2020 fällige zweite Rate für das laufende Jahr entsprechend zu kürzen. Dadurch würde sich dann auch der auf jeden LSB entfallende Anteil entsprechend verringern.

Achtung: Viele Vereine haben eigene Verträge für ihre wiederkehrenden Musiknutzungen abgeschlossen, die nicht bereits über den DOSB-Pauschalvertrag abgedeckt sind – auch diese ruhen.

Auf Nachfrage hat die GEMA heute zudem bestätigt, dass durch den Pauschalvertrag Musiknutzungen auch dann als abgegolten gelten, wenn diese während der Zeit behördlich angeordneter Schließungen nicht unmittelbar in den Sportstätten, sondern "virtuell" erfolgen (z.B. Anleitung durch die Übungsleiter via Internet-Homepage, o.ä.).

Das Schreiben der GEMA finden Sie hier.

Sportversicherung für Vereine in Zeiten des Coronavirus erweitert

  • Der Sportversicherungsvertrag versichert Sportvereine bei der Durchführung des satzungsgemäßen Vereinsbetriebes sowie die Mitglieder bei der Teilnahme. Wie sieht es aus, wenn der Sportbetrieb behördlich ausgesetzt ist?

Gesetzliche Abmilderung der Folgen für Vereine – Kündigungsschutz für Mieter/ Pächter

Mieter und Pächter, die wegen der Corona-Krise ihre Miete die kommenden 3 Monate (bis 30. Juni 2020) nicht zahlen können, genießen gesonderten Kündigungsschutz. Dies soll sowohl für private als auch für gewerbliche Miet- bzw. Pachtverhältnisse gelten. Aber: Die Kündigung ist nur in solchen Fällen ausgeschlossen, in denen die Zahlungsunfähigkeit auf die Corona-Krise zurückzuführen ist. Der Mieter/ Pächter wird nicht von der Zahlung befreit. Die Miete oder Pacht muss bis spätestens 30. Juni 2022 nachgezahlt werden.

Bewerbungsfrist für das Grüne Band bis 31. Mai verlängert

DOSB und die Volksbanken Raiffeisenbanken haben die Bewerbungsfrist bis zum 31. Mai 2020 verlängert, um in einer Zeit, in der Training, Wettkampf und Vereinsleben ruhen und wichtige Einnahmequellen wegfallen, noch mehr Vereinen eine Chance auf den Förderpreis in Höhe von 5.000 Euro zu geben. Das „Grüne Band“ belohnt konsequente Nachwuchsarbeit im Leistungssport, unabhängig von der Vereinsgröße oder der Popularität der Sportart. Bewerben können sich Vereine oder einzelne Abteilungen. 

Bewerbungsunterlagen und die Adressliste der Spitzenverbände für die Einreichung

Der SKD Meuselwitz erhielt das "Grüne Band" für vorbildliche Talenförderung im vergangenen Jahr. Foto: DOSB

Bewerbungsstart für "Sterne des Sports" auf 1. Mai verschoben

Mit Blick auf die Corona-Situation ist der ursprünglich für den 1. April geplante Start des Wettbewerbs 2020 auf den 1. Mai verschoben. Die Bewerbungsfrist endet wie geplant am 30. Juni 2020. Der Wettbewerb ist eine Initiative des DOSB und der Volksbanken Raiffeisenbanken in Deutschland, vertreten durch den Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken. Mit dem Wettbewerb werden Tätigkeiten und Projekte von Sportvereinen ausgezeichnet, die beispielsweise den Themenfeldern Ehrenamtsförderung, Gleichstellung, Gesundheit und Prävention, Integration und Inklusion sowie Vereinsmanagement zugeordnet sein können. Gerade jetzt in Zeiten der Krise gibt es zahleiche tolle innovative Ideen von Vereinen! 

weitere Informationen zum Wettbewerb


4. Weiterführende Informationen

Weitere hilfreiche Informationen für Vereine sowie wichtige Informationsquellen


Unsere Partner