Deutsches Sportabzeichen

Das Deutsche Sportabzeichen ist ein Fitness-Check, den es jährlich in den vier Kategorien Ausdauer, Koordination, Kraft und Schnelligkeit zu absolvieren gilt.

Die Bedingungen für das Sportabzeichen sind in die vier Kategorien Ausdauer, Koordination, Kraft und Schnelligkeit aufgeteilt, wobei man abhängig vom Alter zwischen bestimmten Disziplinen in den Kategorien wählen kann. Aus jeder der vier Gruppen muss eine Übung erfolgreich erfüllt werden. Zudem muss der Nachweis der Schwimmfertigkeit vorliegen. Dies kann entweder durch die Übungen in den Kategorien Ausdauer und Schnelligkeit erfolgen oder durch einen zusätzlichen Schwimmnachweis. Es kann maximal eine Disziplingruppe des Deutschen Sportabzeichens durch den im selben Jahr erfolgreichen Erwerb eines durch den DOSB anerkannten sportartspezifischen Leistungsabzeichens ersetzt werden. Das Deutsche Sportabzeichen gibt es in den Leistungsstufen Bronze, Silber und Gold. Am besten übt es sich vorab gemeinsam und unter professioneller Anleitung im Sportverein. Die Thüringer Sportvereine, deren Mitglieder prozentual zur Gesamtmitgliederzahl in einem Jahr die meisten Sportabzeichen ablegen, werden beim Sportabzeichen-Vereinswettbewerb mit attraktiven Geldprämien geehrt. Es können das gesamte Jahr über Prüfungen abgenommen werden.

Anforderungen und Kriterien

Das Deutsche Sportabzeichen kann ab dem 6. Lebensjahr je nach Leistungsstand in Bronze, Silber oder Gold abgelegt werden. Entscheidend für die zu erbringende Leistung ist das Alter im Kalenderjahr (Jahrgang), in dem die Prüfung abgelegt wird. Die Leistungsanforderungen gibt es hier. Das Deutsche Sportabzeichen kann nur von einer Person mit einer gültigen Lizenz abgenommen werden. Es stellt keine Prämisse dar, ob man selbst Mitglied in einem Verein ist.

Das Deutsche Sportabzeichen für Menschen mit Behinderungen ist analog dem Deutschen Sportabzeichen aufgebaut. Die Bewerber müssen in verschiedenen Disziplinen vorgegebene Leistungen für Bronze, Silber oder Gold in den verschiedenen Altersklassen erreichen, die behinderungsspezifisch angepasst sind.

Achtung: Zum 1. Januar 2024 haben sich die Leistungskriterien geändert - bitte entsprechend neue Materialien nutzen! 

Sportabzeichen-Digital

 

 

Sportabzeichen-Wettbewerb 2023 für Vereine

15.000 Euro werden vergeben - die Sportabzeichen-Vereins-Challenge 2023 läuft! Thüringens Sportvereine wetteifern um die meisten Punkte. Welche Vereinsmitglieder, welche Region legt die meisten Sportabzeichen ab? Der Landessportbund und die Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen rufen zum sportlichen Wettstreit aus. 

4 Sieger, 12 Gewinner - dabei sein zahlt sich aus

Der Wettbewerb der Sportvereine ist in vier Kategorien unterteilt – je nach Anzahl der Mitglieder. Der Verein mit dem meisten Sportabzeichen – es zählt die Anzahl im Kalenderjahr 2023 - darf sich nicht nur als Sieger betiteln, er gewinnt auch bis zu 800 Euro. Zudem werden alle Zweit- und Drittplatzierten honoriert. Dazu kommt eine Prämie pro Sportabzeichen in Höhe von 1 Euro bei Kindern und Jugendlichen sowie 0,50 Euro für jedes Erwachsenen-Abzeichen. 

Die Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen schüttet insgesamt 15.000 Euro als Preisgelder für die sportlichen Vereine sowie für die Auszeichnungen für jedes Sportabzeichen aus.

Ausschreibung und Flyer sind im Downloadbereich zu finden!

Gewertet werden alle Prüfkarten für das Jahr 2023, die bis zum 28. Februar 2024 bei den KSB/SSB oder beim LSB eintreffen. 



Unsere Partner